Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Wir bedanken uns bei
170 zufriedenen Kunden

Das Leben nehmen * Stop Complaining

Veröffentlicht am 06.11.2017



Vor einigen Jahren, als ich gerade eine Klagephase am Durchlaufen war, riet mir ein weiser grauhaariger Mann: 'Warum nehmen Sie sich das Leben nicht?' Ich reagierte erstaunt. Die Intonationslage lag auf Optimismus, doch die Wortwahl klar zweideutig. 'Wie meinen Sie das? Ich lebe gern, zumindest meistens.' 'Wieso packen Sie das Leben nicht beim Schopf und formen es so wie es für Sie stimmt?' ... Wenn es im Leben holprig und arg wird, die Welle grad über mir zusammenbricht, verkrieche ich mich oft und meist klage ich dann immer und überall, wie ungerecht die Welt mir gegenüber ist. Die Hände verschränkt im Schoss, die Beine bequem hochgelagert. Vor einigen Wochen kam mir dieser Satz wieder in den Sinn, liess mich schmunzeln und daran erinnern, dass wir alle eine Wahl haben. Und so nehme ich mein Leben ein weiteres Mal in meine Hände und forme es für mich passend. Und Sie?

A few years back a wise old man told me to consider taking my life. The instant reaction was shock. The intonation was put in a positive way. The message behind the words was 'own your story and stop complaining'. This awkward situation came to my mind again a few weeks ago. So thats what I will do again: take my own life in my two little hands and form it to make it beautiful & suitable. And you?